Fotoreiseberichte.de - Köln und Umland

Startseite

Köln
· Köln allgemein
· Der Kölner Dom
· Flehbachaue
· Groov
· Kölner Zoo
· NSG Am Ginsterpfad
· NSG Am Hornpottweg
· NSG Dellbrücker Heide
· NSG Flittarder
  Rheinaue
· NSG Königsforst
· NSG Thielenbruch
  und Thurner Wald
· NSG Wahner Heide
  · Aggerauen-Tour
  · Eilerberg-Tour
  · Fliegenberg-Tour
  · Geisterbusch-Tour
  · Herfeld-Tour
  · Hühnerbruch-Tour
  · Köln Bonn Airport
  · Maikammer-Tour
· NSG Worringer Bruch
· Literatur & Linktipps

Das Umland
· Drachenfels
· NSG Schluchter Heide

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
  und Falter

· Schnecken
· Schwebfliegen
· Spinnentiere
· Sonstige Tiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Naturschutzgebiet Wahner Heide - Fliegenberg-Tour (Route Schafskopf)

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Landschaft in der Südheide, Wahner HeideTroisdorf ist eine der Städte, an die das Naturschutzgebiet Wahner Heide grenzt. Von diesem Ort aus bietet es sich an, dem Rundwanderweg der Fliegenberg-Tour* zu folgen. Symbolisiert wird er durch ein Piktogramm, das einen Schafskopf zeigt. Seine Länge beträgt 8,4 Kilometer. Weil das durchwanderte Teilstück in der Südheide liegt, ist der Boden dort überwiegend sandig. Dies sind ideale Bedingungen für eine Reihe typischer Heidepflanzen, darunter die Besenheide (Calluna vulgaris), die am Fliegenberg in besonders großer Zahl zu finden ist. Vor allem im Spätsommer und frühen Herbst, wenn die Heide blüht, ist ein Spaziergang in diesem Abschnitt der Wahner Heide ein besonderer Genuss.

Blick auf den Leyenweiher in der südlichen Wahner HeideDie Fliegenberg-Tour führt den Wanderer zum Telegraphenberg, der höchsten Erhebung der Wahner Heide. Dort befindet man sich auf einer Höhe von circa 137 Meter über dem Meeresspiegel und damit circa 30 bis 50 Meter höher als das Heideland, das man überblicken kann. Der Blick schweift diesem Aussichtspunkt aus kilometerweit über die Landschaft. Im südlichen Teil der Fliegenberg-Route führt der Weg außerdem an einem größeren Gewässer der Wahner Heide entlang: am Leyenweiher. Er ist ein Paradies für Amphibien und Libellen. Wer genau hinschaut, kann jedoch überall entlang der Wanderstrecke viele interessante Tiere und Pflanzen beobachten. Zu den Besonderheiten dieses Teils der Wahner Heide gehören Großer Schillerfalter (Apatura iris), Neuntöter (Lanius collurio) und Stierkäfer (Typhaeus typhoeus).

Im Folgenden finden Sie einige Impressionen von der Fliegenberg-Route.

  Das Schafskopf-Piktogramm zeigt die Fliegenberg-Strecke an - normalerweise allerdings ohne aufgemaltes Gesicht   Waldstück in der Nähe des Ravensbergs in der Wahner Heide  
  Das Schafskopf-Piktogramm hat
normalerweise kein aufgemaltes Gesicht
  Waldstück in der Nähe des Ravensbergs  

Zum Seitenanfang ↑

  Weg auf dem Telegraphenberg in der Wahner Heide   Aussicht vom Telegraphenberg in der Wahner Heide  
  Weg auf dem Telegraphenberg   Aussicht vom Telegraphenberg  

  Mit Bäumen bestandenes Teilstück des Eisenwegs in der Wahner Heide   Blühende Besenheide (Calluna vulgaris) am Eisenweg in der Wahner Heide  
  Mit Bäumen bestandenes
Teilstück des Eisenwegs
  Blühende Besenheide
(Calluna vulgaris) am Eisenweg
 

  Der Kronenweiher ist ein im Wald verstecktes Refugium für Amphibien und Libellen   Wald am Siegburger Weg in der Wahner Heide  
  Der Kronenweiher ist ein im Wald verstecktes Refugium für Amphibien und Libellen   Wald am Siegburger Weg  

Zum Seitenanfang ↑

  Landschaft am Fliegenberg in der Wahner Heide   Am Fliegenberg in der Wahner Heide ist der Boden sehr sandig  
  Landschaft am Fliegenberg   Am Fliegenberg ist der Boden sehr sandig  

  Besenginster (Cytisus scoparius) säumt viele Wege in der Wahner Heide   Imposanter Baum in der Wahner Heide  
  Besenginster (Cytisus scoparius)
säumt viele Wege
  Imposanter Baum  

  Kormoran (Phalacrocorax carbo carbo) am Leyenweiher in der Wahner Heide   Blässhuhn (Fulica atra) am Leyenweiher in der Wahner Heide  
  Kormoran
(Phalacrocorax carbo carbo)
  Blässhuhn
(Fulica atra)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Gelbspötter (Hippolais icterina) in der Wahner Heide   Männlicher Neuntöter (Lanius collurio) in der Wahner Heide  
  Gelbspötter
(Hippolais icterina)
  Männlicher Neuntöter
(Lanius collurio)
 

Baumpieper (Anthus trivialis) in der Wahner Heide Männliche Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola) in der Wahner Heide
  Baumpieper
(Anthus trivialis)
  Männliches Schwarzkehlchen
(Saxicola rubicola)
 

  Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata) in der Wahner Heide   Stolperkäfer (Valgus hemipterus) in der Wahner Heide  
  Goldglänzender Rosenkäfer
(Cetonia aurata)
  Stolperkäfer
(Valgus hemipterus)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Waldmistkäfer (Anoplotrupes stercorosus) in der Wahner Heide   Rothalsbock (Corymbia rubra) ain der Wahner Heide  
  Waldmistkäfer
(Anoplotrupes stercorosus)
  Rothalsbock
(Corymbia rubra)
 

  Platydracus stercorarius in der Wahner Heide   Pseudoperapion brevirostre in der Wahner Heide  
  Platydracus stercorarius   Pseudoperapion brevirostre  

  C-Falter (Polygonia c-album) in der Wahner Heide   Moorwald-Adlerfarnspanner (Petrophora chlorosata) in der Wahner Heide  
  C-Falter
(Polygonia c-album)
  Moorwald-Adlerfarnspanner
(Petrophora chlorosata)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Männlicher Großer Schillerfalter (Apatura iris) in der Wahner Heide   Kleiner Fuchs (Aglais urticae) in der Wahner Heide  
  Männlicher Großer Schillerfalter
(Apatura iris)
  Kleiner Fuchs
(Aglais urticae)
 

  Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas) in der Wahner Heide   Raupe des Brombeerspinners (Macrothylacia rubi) in der Wahner Heide  
  Kleiner Feuerfalter
(Lycaena phlaeas)
  Raupe des Brombeerspinners
(Macrothylacia rubi)
 

  Weiblicher Heidespanner (Ematurga atomaria) in der Wahner Heide   Kleiner Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus malvae) in der Wahner Heide  
  Weiblicher Heidespanner
(Ematurga atomaria)
  Kleiner Würfel-Dickkopffalter
(Pyrgus malvae)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) auf Besenheide (Calluna vulgaris) in der Wahner Heide   Gemeine Waldschwebfliege (Volucella pellucens) in der Wahner Heide  
  Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) auf Besenheide (Calluna vulgaris)   Gemeine Waldschwebfliege
(Volucella pellucens)
 

  Grüne Stinkwanze (Palomena prasina) in der Wahner Heide   Ginster-Baumwanze (Piezodorus lituratus) in der Wahner Heide  
  Grüne Stinkwanze
(Palomena prasina)
  Ginster-Baumwanze
(Piezodorus lituratus)
 

  Ginsterzikade (Gargara genistae) in der Wahner Heide   Kurzfühlerschrecke (Artkomplex Corthippus biguttulus/brunneus/mollis) in der Wahner Heide  
  Ginsterzikade
(Gargara genistae)
  Kurzfühlerschrecke (Artkomplex Corthippus biguttulus/brunneus/mollis)  

Zum Seitenanfang ↑

  Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum) in der Wahner Heide   Männlicher Plattbauch (Libellula depressa) in der Wahner Heide  
  Blutrote Heidelibelle
(Sympetrum sanguineum)
  Männlicher Plattbauch
(Libellula depressa)
 

  Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) auf Gewöhnlichem Natternkopf (Echium vulgare) in der Wahner Heide   Hellbraune Wegschnecke (Arion subfuscus) in der Wahner Heide  
  Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) auf Gewöhnlichem Natternkopf (Echium vulgare)   Hellbraune Wegschnecke
(Arion subfuscus)
 

  Zauneidechse (Lacerta agilis) in der Wahner Heide   Hellbraune Wegschnecke (Arion subfuscus) in der Wahner Heide  
  Zauneidechse
(Lacerta agilis)
  Teichfrosch
(Pelophylax esculentus)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Blühende Besenheide (Calluna vulgaris) in der Wahner Heide   Hunds-Veilchen (Viola canina) in der Wahner Heide  
  Blühende Besenheide
(Calluna vulgaris)
  Hunds-Veilchen
(Viola canina)
 

  Mehlige Königskerze (Verbascum lychnitis) in der Wahner Heide   Roter Fingerhut (Digitalis purpurea) in der Wahner Heide  
  Mehlige Königskerze
(Verbascum lychnitis)
  Roter Fingerhut
(Digitalis purpurea)
 

  Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris) in der Wahner Heide   Sauerklee (Oxalis sp.) in der Wahner Heide  
  Gemeine Braunelle
(Prunella vulgaris)
  Sauerklee
(Oxalis sp.)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Schwarze Königskerze (Verbascum nigrum) in der Wahner Heide   Gewöhnlicher Odermennig (Agrimonia eupatoria) in der Wahner Heide  
  Schwarze Königskerze
(Verbascum nigrum)
  Gewöhnlicher Odermennig
(Agrimonia eupatoria)
 

  Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia) und Gewöhnliches Fettkraut (Pinguicula vulgaris) in der Wahner Heide   Gewöhnlicher Wassernabel (Hydrocotyle vulgaris) in der Wahner Heide  
  Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia) und Gewöhnliches Fettkraut (Pinguicula vulgaris)   Gewöhnlicher Wassernabel
(Hydrocotyle vulgaris)
 

  Großes Springkraut oder Rühr-mich-nicht-an (Impatiens noli-tangere) in der Wahner Heide   Blüte der Echten Quitte (Cydonia oblonga) in der Wahner Heide  
  Großes Springkraut oder Rühr-mich-nicht-an
(Impatiens noli-tangere)
  Blüte der Echten Quitte
(Cydonia oblonga)
 

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Koordinaten: 50.83250507, 7.17514515

Naturschutzgebiet Wahner Heide (K-001)

Naturschutzgebiet Wahner Heide (GL-001K1)

Naturschutzgebiet Wahner Heide im Rhein-Sieg-Kreis (SU-003)

Wahner Heide - Bündnis Heideterrasse

Besucher-Portal Burg Wissem

Besucher-Portal Gut Leidenhausen

Besucher-Portal Turmhof

Wahner Heide, Wanderweg: Fliegenberg-Tour

Natürlich Köln

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de

* Die Strecke des Wanderwegs wird im Buch "Wahner Heide - Die 9 Rundwanderwege" von Holger Maria Sticht (ISBN 978-3-935873-19-2) im Detail vorgestellt.

Video aus der Wahner Heide von der Exkursion der vhs Hattingen am 28.06.2015
 

Anzahl der von 09/2011 bis heute in der Wahner Heide von mir beobachteten und sicher identifizierten Arten:

139 Falterarten
 93 Käferarten
 83 Vogelarten
 29 Wanzenarten
 26 Libellenarten
 22 Schwebfliegenarten
 

Buchtipps:

Im Moor und auf der Heide
Rezension lesen...
Im Moor und auf der Heide

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt