Fotoreiseberichte.de - Trinidad & Tobago

Startseite

· Trinidad & Tobago
  allgemein
· Ausflugstipps
· Kulinarisches
· Kultur & Religion
· Literatur & Linktipps
· Reisetipps
· Strände und Küsten

Trinidad
· Asa Wright
  Nature Center
· Caroni Swamps
· Pitch Lake

Tobago
· Argyle Waterfall
· Grafton Caledonia
  Wildlife Sanctuary
· Little Tobago
· Main Ridge Forest
  Reserve

· Scarborough
· Unterwasserwelt

Die Natur
· Beobachtungsbericht
  Meeresschildkröten

· Insekten & Spinnentiere
· Pflanzen und Pilze
  · Teil 1
  · Teil 2
  · Teil 3
  · Teil 4
  · Teil 5
  · Teil 6
  · Teil 7
· Amphibien, Reptilien
  und Schildkröten
· Säugetiere & Krebstiere
· Tiere unter Wasser
  · Teil 1
  · Teil 2
  · Teil 3
  · Teil 4
· Vögel
  · Teil 1
  · Teil 2
  · Teil 3
  · Teil 4
  · Teil 5
  · Teil 6
  · Vogelbriefmarken
· Umweltprobleme

Allgemeine Informationen über Trinidad & Tobago

Fakten über Trinidad

Landfläche: 4828 km²
Maximale Länge: 70 km
Maximale Breite: 50 km
Inselhauptstadt: Port of Spain (gleichzeitig Landeshauptstadt)
Einwohner Trinidad & Tobago: 1.222.363 (Stand Juli 2015, Schätzung)
Religion Trinidad & Tobago: 35 Prozent Anglikaner, 11 Prozent Methodisten, zehn Prozent Moravier, zehn Prozent Adventisten, acht Prozent Katholiken, 0,4 Prozent Hindus, der Rest gehört anderen Religionen an
Sprachen: Englisch, Kreolisch, Hindi, Spanisch
Währung: Trinidad & Tobago Dollar (TT$)
Zeitzone: MEZ - 4h bzw. MESZ - 5h

Fakten über Tobago

Landfläche: 300 km²
Maximale Länge: 42 km
Maximale Breite: 13 km
Inselhauptstadt: Scarborough
Einwohner Tobago: ca. 54.000 (Schätzung aus dem Jahr 2000)
Religion: siehe unter Trinidad
Sprachen: Englisch, Kreolisch
Währung: siehe unter Trinidad
Zeitzone: siehe unter Trinidad

Blick auf Port of SpainDie beiden Inseln vor der Küste Venezuelas bilden die Republik Trinidad and Tobago, deren Hauptstadt Port of Spain auf Trinidad angesiedelt ist, siehe Foto rechts. Trinidad ist die fünftgrößte Insel der Karibik, sie ist reich an Bodenschätzen wie Erdöl oder Naturasphalt, weshalb sie nicht in besonderem Maße auf die Devisen aus dem Tourismus angewiesen ist. Obwohl Trinidad touristisch stellenweise nicht übermäßig stark erschlossen ist, lohnt sich eine Reise auf diese landschaftlich sehr abwechslungsreiche Insel, die neben ausgedehnten Sumpfgebieten und Mangrovenwäldern beispielsweise auch Savannen und unberührten Regenwald zu bieten hat. Das Foto in diesem Absatz zeigt den Blick auf die Hauptstadt Port of Spain. Die Stadt ist hektisch und laut, hier findet nahezu das gesamte Geschäftsleben der Republik statt.

Zum Seitenanfang ↑

Pigeon Point nach kräftigem TropenregenSehr viel beschaulicher geht es auf dem kleinen, nordöstlich von Trinidad gelegenen Schwestereiland Tobago zu. Immer wieder zitieren die Einheimischen gern den Spruch: "Trinidad is nice, Tobago is paradise". Wer Ruhe und Erholung sucht, der ist hier genau am richtigen Ort, obwohl es aufgrund der touristischen Infrastruktur auf Tobago selbstverständlich auch Ausgehmöglichkeiten gibt. Kneipen und Tanzlokale sind in der Nähe des internationalen Flughafens Crown Point angesiedelt. Je weiter man sich von dort entfernt, desto ruhiger ist die Insel. Durch das Zentrum des Eilands verläuft ein mit Regenwald bedeckter Gebirgskamm, die Main Ridge, und im nordöstlichen Inselteil finden sich nur kleine Dörfer sowie kaum touristische Einrichtungen. Das Foto in diesem Absatz zeigt den wohl berühmtesten und beliebtesten Strand Tobagos, den Pigeon Point, nach einem kräftigen tropischen Regenschauer.

Welcome to Tobago - netter Gruß am Flughafen Crown PointVon Deutschland aus erreicht man Tobago mit beispielsweise mit der Condor nonstop in rund zehn Stunden, Trinidad wird von anderen Fluggesellschaften angeflogen. Flüge auf die beiden Inseln sind beispielsweise auch via Amsterdam oder London möglich. Der Landeanflug auf Tobagos Flughafen Crown Point am Südwestzipfel der Insel ist besonders beeindruckend, denn man hat einen wundervollen Ausblick auf die Bucht von Buccoo, in der eines der schönsten Korallenriffe der Welt liegt - zumindest sieht man es dann, wenn man auf der richtigen Seite im Flugzeug sitzt. Der Landeanflug auf den internationalen Flughafen Piarco auf Trinidad bietet hingegen spektakuläre Ansichten der Hauptstadt und der weitläufigen Bucht, an der sie liegt.

Great Courland Bay, TobagoWie in der Karibik nahezu überall üblich, herrscht auf Trinidad und Tobago "easy going" und von der deutschen Hektik bleibt man während des Urlaubs zum Glück weitestgehend verschont. Es sei jedoch zu erwähnen, dass es auf Trinidad im Allgemeinen tatsächlich etwas hektischer zugeht als auf Tobago. Die meisten Hotels oder Gästehäuser der Inseln liegen in der Nähe des Meeres, malerische Strände und Buchten gehören hier zum Standardprogramm, sie bilden einen der Hauptanziehungspunkte für Touristen aus aller Welt. Das Foto rechts zeigt die Great Courland Bay am Rex Turtle Beach Hotel auf Tobago.

Sobald man sich auf Trinidad und Tobago ein wenig eingelebt beziehungsweise an das tropische Klima gewöhnt hat, sollte man versuchen, die wundervollen Inseln entweder auf eigene Faust oder während einer der vielen vor Ort angebotenen geführter Touren zu erkunden. Es gibt immens viel zu entdecken, Hinweise bietet das Kapitel "Ausflugstipps".

Antike Kanone am Fort King GeorgeDa ich mich überwiegend auf Tobago aufgehalten habe (zwei Wochen im Mai 1999 und zweieinhalb Wochen im November 2004), umfasst dieser Reisebericht bisher nur wenige Kapitel über Trinidad, wo ich lediglich einige Tage verbracht habe (vielleicht ändert sich das ja in Zukunft noch). Tobago war in den vergangenen Jahrhunderten eine Kolonie, deren Besitzer ständig wechselten. In der Inselhauptstadt Scarborough kann man die Spuren dieser bewegten Geschichte des Landes im Museum ergründen. Es liegt im Fort King George, in dem außerdem einige Kanonen von den dramatischen Geschehnissen der unruhigen Kolonialzeit zeugen, siehe Foto in diesem Absatz. Ganze 31 Mal hat Tobago einst den Besitzer gewechselt. Wer etwas über Tobagos Geschichte lesen will, dem sei die englische Webseite "History of Tobago" wärmstens empfohlen. Und die Webseite Reiselinks.de bietet eine umfangreiche Tobago Linksammlung.

 

Zum Seitenanfang ↑