Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Essen
· Baldeneysee
· Gleispark Frintrop
· Halde Schurenbach
· NSG Heisinger Bogen
· NSG Heisinger
  Ruhraue
  · Sommer
  · Sommerhochwasser
  · Herbst und Winter
· NSG Oefter Tal
· Schellenberger Wald
  mit NSG Hülsenhaine
· Welterbe Zollverein
Gelsenkirchen
Hattingen
Mülheim
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Naturschutzgebiet Oefter Tal und Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte in Essen

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Der Oefter Bach im Naturschutzgebiet Oefter TalSüdlich der Ruhr befindet sich zwischen den Essener Stadtteilen Werden und Kettwig eine hügelige Landschaft. Diese sanft geschwungenen Silhouetten werden von Hecken, kleinen Wäldern und Feldern bedeckt. Auffällig dünn ist die Besiedlung dieses Teils der Ruhrgebietsstadt Essen. Man kann dort stundenlang spazieren gehen, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Nicht weit von der Ruhrlandklinik entfernt, liegt der obere Bereich des unter Naturschutz stehenden Oefter Tals. Im Sommer ist der Zugang zu diesem landschaftlichen Kleinod kaum zu erkennen, weil dort sehr üppige Brombeergebüsche wuchern.

Umgestürzte Bäume im Naturschutzgebiet Oefter TalDieser Talabschnitt entlang des Oefter Baches steht unter Naturschutz und er gehört zu den ursprünglichsten Lebensräumen, die Essen zu bieten hat. Ende August 2007 habe ich während meiner Wanderung durch das Tal über mehrere Baumstämme klettern müssen, die vermutlich im Vorjahr durch den Orkan Kyrill zu Fall gebracht worden sind. Niemand hat bis zu diesem Tag im Naturschutzgebiet Oefter Tal "aufgeräumt", weshalb es für mich ein ungewöhnliches Naturerlebnis gewesen ist, wie ich es bislang nur beispielsweise aus dem Nationalpark Bayerischer Wald kannte - auch dort wird in vielen Bereichen nicht regulierend in die Natur eingegriffen.

Die Ruhr im NSG Ruhruferstreifen am Golfplatz OefteJe tiefer man in Richtung Ruhr hinabsteigt, desto mehr dringt leider der Lärm der stark befahrenen Werdener Straße ans Ohr. Spätestens wenn man die weitläufigen Rasenflächen des Golf-Clubs Haus Oefte passiert hat, ist die Straße nicht mehr zu überhören. Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken lassen. Geht man ein Stück weiter in Richtung Kettwig, gelangt man zu einem Fußweg, der direkt ans Ruhrufer führt. Von diesem Weg aus kann man ein zweites Naturschutzgebiet, den Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte, erreichen und seine tierischen Bewohner aus nächster Nähe erleben. Es ist ideal, sich dort sehr ruhig zu verhalten, um die Wasservögel nicht zu stören, die teilweise nur wenige Meter vom Ufer entfernt rasten. Auch Nutrias (Biberratten) lassen sich dort betrachten. 

Zum Seitenanfang ↑

Landschaft oberhalb des Taleingangs

  Hügelige Landschaft in der Nähe der Ruhrlandklinik   Hügelige Landschaft in der Nähe der Ruhrlandklinik  
  Hügelige Landschaft in der
Nähe der Ruhrlandklinik
  Hügelige Landschaft in der
Nähe der Ruhrlandklinik
 

  Wiesen-Pippau (Crepis biennis)   Beinwell (Symphytum officinale) am Rande eines Feldes  
  Wiesen-Pippau
(Crepis biennis)
  Beinwell
(Symphytum officinale)
 

  Ackerhummel (Bombus pascuorum) auf einer Blüte   Waldbrettspiel (Pararge aegeria)  
  Ackerhummel (Bombus pascuorum)
auf einer Blüte
  Waldbrettspiel
(Pararge aegeria)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis)   Feinstrahl (Erigeron annuus)  
  Breitflügelige Raupenfliege
(Ectophasia crassipennis)
  Feinstrahl
(Erigeron annuus)
 

  Wiesenlandschaft   Kleines Springkraut (Impatiens parviflora)  
  Wiesenlandschaft   Kleines Springkraut
(Impatiens parviflora)
 

Naturschutzgebiet Oefter Tal

  Dichter Wald im Naturschutzgebiet Oefter Tal   Bemooste Abflussrinne im Naturschutzgebiet Oefter Tal  
  Dichter Wald im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
  Bemooste Abflussrinne im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
 

Zum Seitenanfang ↑

  Erosionsschaden am Hang im Naturschutzgebiet Oefter Tal   Grüner Hang im Naturschutzgebiet Oefter Tal  
  Erosionsschaden am Hang im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
  Grüner Hang im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
 

  Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium)   Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium)  
  Europäische Stechpalme
(Ilex aquifolium)
  Europäische Stechpalme
(Ilex aquifolium)
 

  Mächtige Bäume im Naturschutzgebiet Oefter Tal   Schmaler Wanderweg im Naturschutzgebiet Oefter Tal  
  Mächtige Bäume im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
  Schmaler Wanderweg im
Naturschutzgebiet Oefter Tal
 

Zum Seitenanfang ↑

  Rosen-Malve (Malva alcea)   Rote Lichtnelke (Silene dioica)  
  Rosen-Malve
(Malva alcea)
  Rote Lichtnelke
(Silene dioica)
 

  Unbestimmter Baumpilz Nr. 1   Unbestimmter Baumpilz Nr. 2  
  Unbestimmter Baumpilz Nr. 1   Unbestimmter Baumpilz Nr. 2  

  Unbestimmtes Moos Nr. 1 auf Totholz   Unbestimmter Baumpilz Nr. 3  
  Unbestimmtes Moos Nr. 1 auf Totholz   Unbestimmter Baumpilz Nr. 3  

Zum Seitenanfang ↑

  'Unaufgeräumter' Wald am Oefter Bach   Wurzel eines umgestürzten Baumes  
  'Unaufgeräumter' Wald am Oefter Bach   Wurzel eines umgestürzten Baumes  

  Weg mit umgestürzten Bäumen   Umgestürzter Baum am Ufer des Oefter Baches  
  Weg mit umgestürzten Bäumen   Umgestürzter Baum am Ufer des Oefter Baches  

  Angeschwemmtes Geäst im Oefter Bach   Oefter Bach mit Farnbewuchs am Ufer  
  Angeschwemmtes Geäst im Oefter Bach   Oefter Bach mit Farnbewuchs am Ufer  

Zum Seitenanfang ↑

  Stechender Hohlzahn (Galeopsis tetrahit)   Früchte des Gefleckten Aronstabs (Arum maculatum)  
  Stechender Hohlzahn
(Galeopsis tetrahit)
  Früchte des Gefleckten Aronstabs
(Arum maculatum)
 

  Gewöhnliche Nelkenwurz (Geum urbanum)   Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)  
  Gewöhnliche Nelkenwurz
(Geum urbanum)
  Grüne Stinkwanze
(Palomena prasina)
 

  Gewöhnliche Wegschnecke (Arion vulgaris)   Fenchelporling (Gloeophyllum odoratum)  
  Gewöhnliche Wegschnecke
(Arion vulgaris)
  Fenchelporling
(Gloeophyllum odoratum)
 

Zum Seitenanfang ↑

Naturschutzgebiet Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte

  Die Ruhr mit kleinen Inseln im NSG Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte   Stockenten (Anas platyrhynchos) an der Ruhr  
  Die Ruhr mit kleinen Inseln im NSG Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte   Stockenten (Anas platyrhynchos)
an der Ruhr
 

  Haubentaucher (Podiceps cristatus)   Nutria (Myocastor coypus) im NSG Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte  
  Haubentaucher
(Podiceps cristatus)
  Nutria
(Myocastor coypus)
 

  Männliche Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla atricapilla)   Kormorane (Phalacrocorax carbo carbo) an der Ruhr  
  Männliche Mönchsgrasmücke
(Sylvia atricapilla atricapilla)
  Kormorane
(Phalacrocorax carbo carbo)
 

  Kormoran (Phalacrocorax carbo carbo) an der Ruhr   Flussuferläufer (Actitis hypoleucos, links) und Wasserschildkröte an der Ruhr  
  Kormoran
(Phalacrocorax carbo carbo)
  Flussuferläufer (Actitis hypoleucos, links) und Wasserschildkröte an der Ruhr  

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Naturschutzgebiet Ruhruferstreifen am Golfplatz Oefte (E-009)

Naturschutzgebiet Oefter Tal (E-010)

Kleine Wassertiere der Ruhr - Ein einfacher Bestimmungsschlüssel von Haus Ruhrnatur

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de
 

Buchtipps:

Im Wald
Rezension lesen...
Im Wald

An Fluss und See
Rezension lesen...
An Fluss und See

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt