Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Essen
Gelsenkirchen
Hattingen
Mülheim
· Kocks Loch
· Saarn-Mendener
  Ruhraue
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Mülheim an der Ruhr

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Der Wasserbahnhof und die Blumenuhr in Mülheim an der RuhrDie Stadt Mülheim an der Ruhr hat eine Fläche von 91,28 Quadratkilometer und es leben dort etwa 166.600 Menschen. Einst hat es in dieser im westlichen Ruhrgebiet liegenden Stadt Schwerindustrie gegeben, doch heute handelt es sich überwiegend um einen Dienstleistungsstandort, der viel Wert auf Lebensqualität und eine Rückkehr zur Natur legt. Im Jahr 2001 waren circa 49,7 Prozent des Stadtareals Wasser- oder Grünflächen. Mit 17,2 Prozent Wald steht Mülheim viel besser da als mach andere Stadt im Ruhrgebiet. Unter den Wäldern sind unter anderem der Witthausbusch und der Broich-Speldorfer Wald. Die Ruhr fließt mitten durch die Stadt und wird stellenweise von geschützten Gebieten flankiert. In Mülheim gibt es derzeit 18 Naturschutzgebiete (Stand: Januar 2016).

Im angegliederten Kapitel werden zwei Gebiete aus Mülheim beschrieben, weitere werden in Zukunft folgen.

  Kocks Loch   Saarn-Mendener Ruhraue  
  Kocks Loch   Saarn-Mendener Ruhraue  

 

 

Weitere Informationen:

Naturschutzgebiete in Mülheim an der Ruhr
 

Buchtipp:

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt