Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
· Rheinaue Walsum
  · Sommer
  · Winter
Essen
Gelsenkirchen
Hattingen
Mülheim
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Duisburg

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Ganz im Westen des Ruhrgebiets gelegen, grenzt Duisburg an den Rhein. In dieser 232,8 Quadratkilometer großen Stadt leben circa 486.850 Einwohner. Die Ruhr, nach der das Ruhrgebiet benannt ist, mündet in Duisburg in den Rhein. Aufgrund ihrer Lage an dem großen Strom beherbergt die Stadt einen wichtigen Hafen und war wie die meisten Ruhrgebietsstädte früher stark von der Industrie geprägt. Das ist heute noch an vielen Stellen zu sehen, zum Beispiel im Landschaftspark Duisburg-Nord, der einer der Ankerpunkte der Route der Industriekultur ist. Doch auch die Natur hat in Duisburg ihren Platz. Im Norden gibt es in Walsum die weitläufige Rheinaue, die weniger zum Ruhrgebiet als eher zum Bereich Niederrhein zu zählen ist. Es gibt in Duisburg derzeit 15 Naturschutzgebiete (Stand: Januar 2016).

Im angegliederten Kapitel wird bisher nur ein Gebiet aus Duisburg beschrieben, weitere werden in Zukunft folgen.

  Rheinaue Walsum      
  Rheinaue Walsum      

 

 

Weitere Informationen:

Naturschutzgebiete in Duisburg

Route der Industriekultur
 

Buchtipps:

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt

An Fluss und See
Rezension lesen...
An Fluss und See

Auf der Wiese
Rezension lesen...
Auf der Wiese