Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Essen
Gelsenkirchen
· Halde Rheinelbe
Hattingen
Mülheim
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Gelsenkirchen

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Die Stadt Gelsenkirchen liegt im nördlichen Teil des Ruhrgebiets und ist 104,94 Quadratkilometer groß. Rund 257.800 Menschen leben in Gelsenkirchen. Sie ist vor allem für ihren Fußballverein Schalke 04 bekannt und für das große Stadion, die Veltins-Arena. Zu den sehenswerten Industriekulturdenkmälern gehört das Areal der Zeche Nordstern, der Nordsternpark. Er wurde im Rahmen der Bundesgartenschau aus dem Jahre 1997 zu einer Parkanlage umgebaut. Derzeit sind in Gelsenkirchen 18 Areale als Naturschutzgebiete ausgewiesen (Stand: Januar 2016). Die meisten dieser geschützten Flächen sind allerdings sehr klein.

Im angegliederten Kapitel wird bisher nur ein Gebiet aus Gelsenkirchen beschrieben, weitere werden in Zukunft folgen.

  Halde Rheinelbe      
  Halde Rheinelbe      

 

 

Weitere Informationen:

Naturschutzgebiete in Gelsenkirchen

Route der Industriekultur
 

Buchtipp:

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt