Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Essen
Gelsenkirchen
Hattingen
· Altstadt und Ruhr
· Dumberger Aue
· Winzer Bogen
  und Isenburg
Mülheim
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Hattingen

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Auf einer Fläche von 71,4 Quadratkilometer liegt im südlichen Ruhrgebiet die Stadt Hattingen. Dort leben etwa 54.000 Menschen, womit Hattingen eine der kleineren Städte des Ballungsraums ist. Die Ruhr fließt in einem Bogen mitten durch das Stadtgebiet und bildet vor allem im östlichen Teil der Ortschaft deren nördliche Grenze. Wie in vielen anderen Städten der Region, hat es früher auch in Hattingen Schwerindustrie gegeben, wovon noch heute unter anderem die Henrichshütte zeugt. Sie ist einer der Ankerpunkte der Route der Industriekultur. Insgesamt ist Hattingen aber im Vergleich zu den anderen Städten des Ruhrgebiets ausgesprochen grün. Auf dem Gebiet von Hattingen befinden sich momentan sieben Naturschutzgebiete (Stand: Januar 2016), von denen zwei teilweise auf dem Stadtgebiet von Sprockhövel liegen.

Im angegliederten Kapitel werden drei Gebiete aus Hattingen beschrieben, weitere werden in Zukunft folgen.

  Altstadt und Ruhr   Dumberger Au  
  Altstadt und Ruhr   Dumberger Aue  

  Winzer Bogen und Isenburg      
  Winzer Bogen und Isenburg      

 

 

Weitere Informationen:

Naturschutzgebiete im Ennepe-Ruhr-Kreis

Route der Industriekultur
 

Buchtipps:

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt

An Fluss und See
Rezension lesen...
An Fluss und See

Auf der Wiese
Rezension lesen...
Auf der Wiese