Sri Lanka

Startseite

· Sri Lanka allgemein
· Reisetipps
· Kulinarisches
· Sri-Lanker
· Edelsteine
· Tsunami
· Literatur & Linktipps
· Verschiedene Fotos

Ausflugsziele
· Ausflugstipps
· Botanischer Garten
  (Peradeniya)
· Brief Garden
· Fluss-Safaris
· Gewürzgärten
· Kandy-Tänzer
· Meeresschildkröten-
  farm in Kosgoda
· Pinnawela-Elefanten-
  waisenhaus
· Sigiriya
· Sinharaja-Regenwald
· Teeplantagen
· Tempelanlagen
· Udawalawe-Nationalpark

Tiere und Pflanzen
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Insekten
· Käfer
· Krebstiere
· Libellen
· Pflanzen
· Säugetiere
· Schmetterlinge & Falter
· Schnecken
· Spinnentiere
· Vögel
· Vogelbriefmarken

Botanischer Garten in Peradeniya

Im Orchideen-Gewächshaus des botanischen Gartens gedeihen zahllose bunte SchönheitenIn der Nähe der Stadt Kandy befindet sich die kleinere Ortschaft Peradeniya, in der etwa 50.000 Menschen leben. Ihre Hauptattraktion ist eine fantastische Gartenanlage, die den Namen "Royal Botanical Gardens of Peradeniya" trägt. Dieser Garten liegt auf einer Halbinsel, die in den Mahaweli-Fluss ragt. Der botanische Garten ist 60 Hektar groß und mehr als 4.000 verschiedene Pflanzenarten gedeihen dort. Jährlich besuchen circa 1,2 Millionen Menschen aus dem In- und Ausland dieses Pflanzenparadies, das als schönster botanischer Garten Asiens gilt.

Die Geschichte des Gartens reicht weit in die Vergangenheit zurück. Bereits im Jahr 1371 hat König Wickramabahu III auf der Halbinsel Hof gehalten, weil ihm dieses Fleckchen Erde so idyllisch erschienen ist. König Rajadhi Rajasinghe hatte dort im 18. Jahrhundert ebenfalls seine Residenz. Nachdem die Briten im 19. Jahrhundert das Königreich Kandy erobert hatten, hat Alexander Moon im Jahr 1821 den botanischen Garten eröffnet. Damals haben sich nur im südwestlichen Teil der Anlage exotische Pflanzen befunden, auf dem restlichen Areal sind vor allem Kaffeesträucher und Zimtbäume angebaut worden. In den folgenden Jahrzehnten hat sich das Gesicht der Gartenanlage geändert und sie ist nach und nach zu dem geworden, was sie heute ist: Eine gigantische Ansammlung unterschiedlicher Pflanzenarten und -gattungen, die sowohl im Freien als auch in Gewächshäusern bewundert werden können.

Der japanische Garten ist ein Teil des botanischen GartensTäglich von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr ist die Anlage für Besucher geöffnet. Man sollte für eine ausgiebige Erkundung mindestens einen halben Tag einplanen, sofern man sich für Pflanzen interessiert und Sri Lanka auf eigene Faust bereist. Allein im Orchideen-Gewächshaus, in dem über 300 Arten und Hybriden ausgestellt werden, kann man viel Zeit verbringen. Während meiner ersten Sri-Lanka-Reise im Jahr 1998 bin ich mit einem Tuktuk durch den Garten gefahren. Dabei habe ich viele entlegene Ecken gesehen, die wunderschön gewesen sind. Leider habe ich damals viel zu wenige Fotos angefertigt. Im Jahr 2006 bin ich erneut im botanischen Garten gewesen, allerdings hat es stark geregnet, weshalb die Fotos ein wenig dunkel sind. Der Regen hat meine Mitreisenden und mich nicht davon abhalten können, die Anlage zu besichtigen. Wir sind einfach geschützt durch unsere großen Regenschirme durch den botanischen Garten gegangen. Tierfreunde sollten dort unbedingt die Augen offen halten, denn in dem pflanzenreichen Gebiet leben unzählige Vögel und es gibt eine stattliche Riesenflughund-Kolonie.

 Zum Seitenanfang ↑

  Stattlicher Bambus im botanischen Garten   Tohabaum (Pride of Burma, Amherstia nobilis)  
  Stattlicher Bambus   Tohabaum
(Amherstia nobilis)
 

  Blüten im botanischen Garten   Vom Regen nasse Blütenpracht  
  Blüten im botanischen Garten   Vom Regen nasse Blütenpracht  

  Büsche und Sträucher im botanischen Garten   Blühender Baum im botanischen Garten  
  Büsche und Sträucher   Blühender Baum  

 Zum Seitenanfang ↑

  Botanischer Garten im Regen   Betörend schöne Blüte im botanischen Garten  
  Botanischer Garten im Regen   Betörend schöne Blüte  

  Kleine und große Bäume wechseln sich im botanischen Garten ab   Blühender Baum mit einer Bank im botanischen Garten   Königspalmen-Allee (Royal Palm, Oreodoxa regia) im botanischen Garten  
  Kleine und große Bäume   Blühender Baum mit Bank   Königspalmen-Allee
(Oreodoxa regia)
 

  Rosa Blüten eines Baums im botanischen Garten   Leuchtend orange gefärbte Blüten im botanischen Garten  
  Rosa Blüten eines Baums   Leuchtend orange gefärbte Blüten  

 Zum Seitenanfang ↑

  Dschungelkrähe (Black Crow, Corvus macrorhynchos) im botanischen Garten   Riesenflughund-Kolonie (Common Flying Fox, Pteropus giganteus giganteus) im Gegenlicht  
  Dschungelkrähe
(Corvus macrorhynchos)
  Riesenflughund-Kolonie
(Pteropus giganteus giganteus)
 

  Alexandersittich (Alexandrine Parakeet, Psittacula eupatria eupatria)   Cycas revoluta im botanischen Garten  
  Alexandersittich
(Psittacula eupatria eupatria)
  Cycas revoluta  

  Gelbe Frucht eines Strauchs im botanischen Garten   Indischer Mandelbaum (Terminalia catappa)  
  Gelbe Frucht eines Strauchs   Indischer Mandelbaum
(Terminalia catappa)
 

 Zum Seitenanfang ↑

  Seychellenpalme (Coco-de-Mer, Lodoicea maldivica)   Früchte der Seychellenpalme (Coco-de-Mer, Lodoicea maldivica)  
  Seychellenpalme
(Lodoicea maldivica)
  Früchte der Seychellenpalme
(Lodoicea maldivica)
 

Riesige Birkenfeige (Weeping Fig, Ficus benjamina) im botanischen GartenEine der Hauptattraktionen des botanischen Gartens ist die riesige Birkenfeige (Ficus benjamina), die auf mehreren Stelzen steht und deren Krone eine Fläche der Größe von sage und schreibe circa 1.600 Quadratmeter überspannt. Weil dieser Baumriese auf einer großen freien Areal steht, erscheint er besonders imposant. Man kann unter ihm hindurch laufen und fühlt sich wie im Dschungel. Leider habe ich diesen prächtigen Baum nur bei trübem Wetter ablichten können, im Sonnenschein sieht er sicher noch erheblich schöner aus. Um diesen Anblick fotografieren zu können, werde ich wohl irgendwann noch einmal nach Sri Lanka reisen müssen ... ;-)

  Stamm der riesigen Birkenfeige (Weeping Fig, Ficus benjamina) im botanischen Garten   Unter der riesigen Birkenfeige (Weeping Fig, Ficus benjamina) im botanischen Garten  
  Stamm der riesigen Birkenfeige   Unter der riesigen Birkenfeige  

  Schräge Bäume im botanischen Garten   Wilder Brotfruchtbaum (Wild Jak, Artocarpus nobilis)  
  Stamm der riesigen Birkenfeige   Wilder Brotfruchtbaum
(Artocarpus nobilis)
 

 

 Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Koordinaten: 7.271205613225026, 80.59578895568848

Royal Botanical Gardens, Peradeniya bei Wikipedia (Englisch)