Fotoreiseberichte.de - Ruhrgebiet

Startseite

· Ruhrgebiet allgemein
· Literatur & Linktipps

Die Städte
Bochum
· Botanischer Garten
· Kemnader See
· NSG Oberes Oelbachtal
· NSG Tippelsberg/
  Berger Mühle

· NSG Waldsiepen
  Hevener Straße/
  Im Lottental
· Ölbachteiche
· Tippelsberg
· Ümminger See
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Essen
Gelsenkirchen
Hattingen
Mülheim
Oberhausen

Die Natur
· Amphibien & Reptilien
· Fische
· Flechten
· Hautflügler (Bienen,
  Wespen und Co.)
· Insekten
· Käfer
· Libellen
· Pilze
· Säugetiere
· Schmetterlinge
· Schnecken
· Schwebfliegen
· Sonstige Tiere
· Spinnentiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Ölbachteiche in Bochum

Achtung, zu dieser Seite gibt es eine überarbeitete Version, die Sie hier finden.

Ölbachteich mit RöhrichtzoneDer Ölbach mündet im Bochumer Stadtteil Querenburg ganz in der Nähe der Ruhr-Universität in den Kemnader See. In seinem Mündungsbereich liegen einige unterschiedlich große Gewässer, die als Ölbachteiche bezeichnet werden. Der Ölbachteich unmittelbar vor der Mündung ist aufgrund seiner geringeren Größe meist das gesamte Jahr über wärmer als der große angrenzende Ruhrstausee. Deshalb finden auf diesem Kleingewässer viele Amphibien und Wasservögel ein Zuhause. In Ufernähe gedeiht eine Röhrichtzone, die aus Breitblättrigen Rohrkolben (Typha latifolia) besteht, siehe Foto rechts. Zwischen den Blättern kann man im Sommer viele Frösche beobachten, gefiederte Bewohner wie etwa Blässhühner (Fulica atra) sind in diesem Bereich ebenfalls anzutreffen. Auch Libellenliebhaber kommen auf ihre Kosten, das Gebiet soll eines der artenreichsten der Stadt Bochum sein.

Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis) auf einem ÖlbachteichIm Winterhalbjahr verbringen viele Wasservögel die kalte Jahreszeit auf dem Mündungsteich. Weil hier deutlich weniger Freizeitaktivitäten der Menschen stattfinden als am Kemnader See, kann man auf dem kleinen Gewässer scheue Vögel beobachten, die sich lieber vor den Blicken allzu vieler Menschen verborgen halten. So können dort zum Beispiel Tafel- und Reiherenten (Aythya fuligula) durch das Uferdickicht ebenso betrachtet werden wie die zierlichen Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis), siehe Foto in diesem Absatz.

Im Folgenden finden Sie einige Impressionen aus der Gegend der Ölbachteiche.

  Einer der kleineren, mit dichter Vegetation umgebenen Ölbachteiche   Reiherenten und Blässhühner auf dem Mündungs-Ölbachteich  
  Einer der kleineren, mit dichter Vegetation umgebenen Ölbachteiche   Reiherenten (Aythya fuligula)
und Blässhühner (Fulica atra)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia) am Mündungs-Ölbachteich   Enten auf dem Mündungs-Ölbachteich  
  Breitblättriger Rohrkolben
(Typha latifolia)
  Enten auf dem Mündungs-Ölbachteich  

  Blässhuhn (Fulica atra)   Blässhuhn (Fulica atra) und Tafelenten (Aythya ferina) auf dem Mündungs-Ölbachteich  
  Blässhuhn
(Fulica atra)
  Blässhuhn (Fulica atra)
und Tafelenten (Aythya ferina)
 

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de
 

Buchtipps:

An Fluss und See
Rezension lesen...
An Fluss und See

In der Stadt
Rezension lesen...
In der Stadt