Fotoreiseberichte.de - Bulgarien

Startseite

· Bulgarien allgemein
· Atanassow-See
· Dnevni grablivi ptitzi
  bei Madzharovo

· Durankulak-See
· Kap Kaliakra
· Krapets und Umgebung
· Landschaft am Fluss
  Arda bei Dolno
  Cherkovishte

· Pobiti Kamani
· Poda-Schutzgebiet
  in Burgas

· Potochnitsa
· Salinen in und
  bei Burgas

· Schabla-See
  und Umgebung

· Steppenlandschaften

Die Natur Bulgariens
· Amphibien & Reptilien
· Insekten
· Käfer
· Säugetiere
  & Schnecken
· Schmetterlinge & Falter
· Spinnentiere
· Vögel

Dnevni grablivi ptitzi bei Madzharovo

Im Naturdenkmal Dnevni grablivi ptitzi bei Madzharovo mändert der Fluss Arda ganz freiIn unmittelbarer Nähe des Ortes Madzharovo befindet sich das Naturdenkmal Dnevni grablivi ptitzi. Die Landschaft der östlichen Rhodopen ist an dieser Stelle besonders sehenswert. Steile Felswände, teils dichte Vegetation und der sich durch diese Gegend windende Fluss Arda bieten den spektakulären Rahmen für ausgedehnte Naturspaziergänge. Neben vielen interessanten Pflanzenarten trifft man in Dnevni grablivi ptitzi natürlich auch auf viele Tiere. Besonders zahlreich vertreten sind die Insekten, doch auch Reptilien und Vögel kann man in diesem Teil Bulgariens bestens beobachten.

Die Landschaft ist in Dnevni grablivi ptitzi sehr fotogenWährend meiner Reise nach Bulgarien im Frühling 2014 hatte ich das Glück, bei strahlendem Sonnenschein die Landschaft erkunden zu können. Dabei habe ich mich in Höhenlagen zwischen ca. 160 und 270 m über dem Meeresspiegel aufgehalten. Gemeinsam mit meiner ornithologischen Reisegruppe bin ich an verschiedenen Stellen spazieren gegangen, unter anderem auf dem Gelände der örtlichen Geierschutzstation der bulgarischen Vogelschutzvereinigung BSPB, aber auch in der offenen Landschaft am Fluss. Von dort aus bieten sich herrliche Aussichten auf die beeindruckende Naturkulisse.

In diesem Kapitel finden Sie Impressionen der Landschaft und der Natur aus dem wunderschönen Gebiet Dnevni grablivi ptitzi.

  Zwei halb verfallene Häuser in Dnevni grablivi ptitzi   Am Fuße der steilen und kahlen Berge erstreckt sich ein Bereich mit recht trockenen Wiesen und Gebüschen  
  Zwei halb verfallene Häuser   Bereich mit trockener Wiese und Gebüschen  

  Eine Straße führt durch das Gelände des Naturdenkmals   Links und rechts der Straße sind die Felsen steil  
  Eine Straße führt durch
das Gelände des Naturdenkmals
  Links und rechts der Straße
sind die Felsen steil
 

  Die Felsspitzen sind Kunstwerke der Natur   Manche der 'Zinnen' sind nicht aus Stein, sondern es sind Gänsegeier (Gyps fulvus)  
  Die Felsspitzen sind Kunstwerke der Natur   Manche der 'Zinnen' sind nicht aus Stein,
sondern es sind Gänsegeier (Gyps fulvus)
 

Zum Seitenanfang ↑

  In den bewaldeten Bereichen leben Tiere wie Singvögel und Landschildkröten   Offene felsige Bereiche beherbergen wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten  
  In den bewaldeten Bereichen leben
Tiere wie Singvögel und Landschildkröten
  Offene felsige Bereiche beherbergen wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten  

  Von der hoch gelegenen Hütte aus ist die Aussicht atemberaubend schön   Blick auf den Fluss Arda  
  Von der hoch gelegenen Hütte
aus ist die Aussicht atemberaubend schön
  Blick auf den Fluss Arda  

  Unzählige Blüten der Gewöhnlichen Robinie (Robinia pseudoacacia) verströmen im Frühling ihren Duft   Blütenpracht auf nacktem Fels  
  Unzählige Blüten der Gewöhnlichen Robinie (Robinia pseudoacacia) verströmen ihren Duft   Blütenpracht auf nacktem Fels  

Zum Seitenanfang ↑

  Der felsige Lebensraum ist sehr artenreich   Spanische Fetthenne (Sedum hispanicum)  
  Der felsige Lebensraum ist sehr artenreich   Spanische Fetthenne
(Sedum hispanicum)
 

  Rosenblüten (Rosa sp.) mit Goldglänzendem Rosenkäfer (Cetonia aurata)   Erdbock (Dorcadion pedestre)  
  Rosenblüten (Rosa sp.) mit Goldglänzendem Rosenkäfer (Cetonia aurata)   Erdbock
(Dorcadion pedestre)
 

  Baumweißling (Aporia crataegi)   Maurische Landschildkröte (Testudo graeca)  
  Baumweißling
(Aporia crataegi)
  Maurische Landschildkröte
(Testudo graeca)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Männliche Kappenammer (Emberiza melanocephala)   Männliche Weißbartgrasmücke (Sylvia cantillans)  
  Männliche Kappenammer
(Emberiza melanocephala)
  Männliche Weißbartgrasmücke
(Sylvia cantillans)
 

  Unbestimmter Pilz an schattiger Stelle   Segelfalter (Iphiclides podalirius)  
  Unbestimmter Pilz an schattiger Stelle   Segelfalter
(Iphiclides podalirius)
 

  Gewöhnlicher Erdrauch (Fumaria officinalis)   Pyrenäen-Storchschnabel (Geranium pyrenaicum)  
  Gewöhnlicher Erdrauch
(Fumaria officinalis)
  Pyrenäen-Storchschnabel
(Geranium pyrenaicum)
 

Zum Seitenanfang ↑

  Raupe des Königskerzen-Mönchs (Shargacucullia verbasci)   Gehöckerte Krabbenspinne (Thomisus onustus) lauert auf einem Strahlen-Breitsamen (Orlaya grandiflora) einem Käfer (Oxythyrea cinctella) auf  
  Raupe des Königskerzen-Mönchs
(Shargacucullia verbasci)
  Gehöckerte Krabbenspinne (Thomisus onustus) lauert einem Käfer (Oxythyrea cinctella) auf  

  Gelbköpfige Dolchwespe (Megascolia maculata)   Wilde Malve (Malva sylvestris)  
  Gelbköpfige Dolchwespe
(Megascolia maculata)
  Wilde Malve
(Malva sylvestris)
 

  Männlicher Ortolan (Emberiza hortulana)   Schlangenadler (Circaetus gallicus)  
  Männlicher Ortolan
(Emberiza hortulana)
  Schlangenadler
(Circaetus gallicus)
 

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Koordinaten: 41.65175156, 25.87675095

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de