Fotoreiseberichte.de - Bulgarien

Startseite

· Bulgarien allgemein
· Atanassow-See
· Dnevni grablivi ptitzi
  bei Madzharovo

· Durankulak-See
· Kap Kaliakra
· Krapets und Umgebung
· Landschaft am Fluss
  Arda bei Dolno
  Cherkovishte

· Pobiti Kamani
· Poda-Schutzgebiet
  in Burgas

· Potochnitsa
· Salinen in und
  bei Burgas

· Schabla-See
  und Umgebung

· Steppenlandschaften

Die Natur Bulgariens
· Amphibien & Reptilien
· Insekten
· Käfer
· Säugetiere
  & Schnecken
· Schmetterlinge & Falter
· Spinnentiere
· Vögel

Säugetiere und Schnecken in Bulgarien

In Bulgarien ist es leicht, Tiere zu beobachten, denn das Land ist sehr artenreich. Besonders auffällig sind die vielen Insekten, auch Vögel trifft man praktisch überall an. Reptilien und Amphibien sind in geeigneten Lebensräumen ebenfalls nicht selten. Etwas schwieriger ist es hingegen, Säugetiere zu beobachten. Sie sind meist scheu und leben im Verborgenen oder sind sogar nachtaktiv. Deshalb habe ich während meiner Bulgarien-Reise im Frühling 2014 leider nur sehr wenige Säugetiere gesehen. Schnecken gab es dafür umso mehr zu bestaunen, sie waren in praktisch jedem Gebiet vorhanden, das ich während der Reise aufgesucht habe. Leider habe ich viele der von mir beobachteten Schnecken bisher nicht bestimmen können, siehe weiter unten auf dieser Seite.

Folgende Tierarten werden in diesem Kapitel vorgestellt:

· Goldschakal (Golden Jackal, Canis aureus)
· Gestreifte Weinbergschnecke (Helix lucorum)

Goldschakal (Golden Jackal, Canis aureus)

Goldschakal (Golden Jackal, Canis aureus)Mit sehr viel Glück kann es einem gelingen, in Bulgarien dem Goldschakal zu begegnen. Dieser Verwandte der Wölfe ist etwa 80 bis 95 Zentimeter lang (Kopf-Rumpf-Länge), der Schwanz ist 20 bis 30 Zentimeter lang. Zwischen 35 und 50 Zentimeter beträgt die Schulterhöhe dieser Tiere. Bei den meisten Individuen ist das Fell goldgelb gefärbt, doch es kommen auch eher graue Goldschakale vor. Als Paar oder in einem kleinen Familienrudel besetzen diese Säugetiere ein Revier, das bis zu drei Quadratkilometer groß sein kann. Sie sind diesem Revier treu und verteidigen es gegen Eindringlinge. Auf die Jagd gehen Goldschakale meist nachts. Sie ernähren sich von verschiedenen Tieren, darunter Vögel, kleine Säugetiere, Amphibien und Insekten. Die in diesem Absatz gezeigte Abbildung ist aus großer Entfernung und zudem sehr spontan entstanden, denn ich habe am Tage nicht damit gerechnet, einen Goldschakal zu Gesicht zu bekommen. Weil das Licht nicht sonderlich gut war, ist die Qualität des Fotos leider nicht optimal. Foto: 14.05.2014, Nähe Burgas am Atanassow-See

Gestreifte Weinbergschnecke (Helix lucorum)

Die Gestreifte Weinbergschnecke ist in Bulgarien vielerorts sehr weit verbreitet. Von den Einheimischen wird sie zu Speisezwecken gesammelt. Vor allem in den frühen Morgenstunden kann man viele Bulgaren dabei beobachten, wie sie mit Eimern auf die Suche nach Gestreiften Weinbergschnecken gehen. Der Durchmesser der Schale beträgt bei dieser Schneckenart bis zu 60 Millimeter. Recht variabel ist die Färbung, die Gehäuse können dunkel- bis hellbraun gefärbt sein oder Muster in beiden Farben aufweisen. Typisch für die Art sind rotbraune Längsstreifen auf dem Gehäuse, wobei die Breite der Streifen individuell verschieden sein kann. Der Körper ist bräunlich gefärbt.

  Gestreifte Weinbergschnecke (Helix lucorum)   Gestreifte Weinbergschnecke (Helix lucorum)  
  Foto: 13.05.2014,
Nähe Dolno Cherkovishte
  Foto: 18.05.2014,
Krapets
 

Zum Seitenanfang ↑

Unbestimmte Schneckenarten

Die folgenden Schneckenarten habe ich bisher leider nicht bestimmen können. Falls Sie beim Identifizieren der Tiere helfen können, würde ich mich über eine Nachricht per E-Mail sehr freuen.

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 1   Unbestimmte Schneckenart Nr. 2  
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 1, Foto: 10.05.2014, Nähe Dolno Cherkovishte   Unbestimmte Schneckenart Nr. 2, Foto: 11.05.2014, Nähe Dolno Cherkovishte  

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 3   Cepaea vindobonensis, Text folgt  
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 3, Foto: 11.05.2014, Nähe Dolno Cherkovishte   Cepaea vindobonensis, Text folgt, Foto: 12.05.2014, Nähe Dolno Cherkovishte  

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 5   Unbestimmte Schneckenart Nr. 6  
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 5,
Foto: 13.05.2014, Nähe Burgas
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 6,
Foto: 13.05.2014, Nähe Burgas
 

Zum Seitenanfang ↑

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 7   Unbestimmte Schneckenart Nr. 8  
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 7,
Foto: 14.05.2014, Poda-Schutzgebiet in Burgas
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 8, Foto: 15.05.2014, Krapets  

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 9   Cepaea vindobonensis, Text folgt  
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 9,
Foto: 17.05.2014, Kap Kaliakra
  Cepaea vindobonensis, Text folgt, Foto: 17.05.2014, Bolata  

  Unbestimmte Schneckenart Nr. 11      
  Unbestimmte Schneckenart Nr. 11,
Foto: 17.05.2014, Nähe Rusalka
     

 

Zum Seitenanfang ↑