Extremadura

Startseite

· Extremadura allgemein
· Kulinarisches
· Reisetipps
· Cabañas del Castillo
· Cáceres
· Dehesas und Flüsse
· Kloster in Guadalupe
· La Serena
· Llanos (Ebenen)
· Monfragüe-Nationalpark
· Sierra de San Pedro
· Trujillo
· Tiere
· Vögel
· Pflanzen
· Literatur & Linktipps

Trujillo

Rund 250 Kilometer südwestlich der spanischen Hauptstadt Madrid liegt der Ort Trujillo. Bereits die Kelten haben in der Gegend der heutigen Stadt gesiedelt, damals hat sie den Namen Turaco getragen. Später bei den Römern ist sie unter der Bezeichnung Turgalium romano bekannt gewesen. Heute wohnen etwas weniger als 10.000 Menschen in dem Ort, der sich seinen mittelalterlichen Charme weitestgehend bewahrt hat. Im Zentrum dominieren vor allem alte, geschichtsträchtige Bauwerke. Auf dem Hügel über der Ebene thront beispielsweise die Iglesia de Santa María, deren Turm ein Wahrzeichen Trujillos ist und den man aus weiter Ferne sehen kann. Der Großteil der Gebäude stammt aus dem 15. und 16. Jahrhundert, aber auch maurische Ruinen aus dem zehnten Jahrhundert sind im alten Stadtzentrum zu sehen.

Blick über Plaza Mayor von TrujilloIch habe Trujillo bisher zweimal besucht. Während meiner ersten Reise Anfang März 2006 ist das Wetter leider schlecht gewesen und aufgrund des Reiseplans hatte ich nur die Gelegenheit, nach dem Einbruch der Abenddämmerung durch die Stadt zu schlendern. Doch der Ort hat mich mit seinen alten Bauwerken und den engen Gassen seinerzeit so in seinen Bann geschlagen, dass ich unbedingt noch einmal dorthin reisen wollte. Ende März/Anfang April 2009 ist es endlich so weit gewesen und ich habe Trujillo bei herrlichem Sonnenschein erlebt - und genossen.

Reiterstatue von Francisco Pizzaro in TrujilloAusgedehnte Spaziergänge von der Plaza Mayor aus, siehe Foto oben rechts, führen zu Sehenswürdigkeiten wie der alten Festung, der Iglesia de Santa María la Mayor oder der Büste von Francisco de Orellana. Auf dem zentralen Platz ist die Reiterstatue von Francisco Pizzaro zu bestaunen. Bei dem Denkmal handelt es sich jedoch nicht um das Original, dieses steht im peruanischen Lima. Die Witwe des Bildhauers Carlos Rumsey hat der Stadt Trujillo Ende der 1920er Jahre die etwa 6.500 Kilogramm schwere und aus Bronze bestehende Kopie der Statue geschenkt. Seitdem schmückt sie die Plaza Mayor. In Trujillo gedenkt man Pizzaro, weil er am 16. März 1478 in dieser Stadt geboren worden ist. Er hat seinerzeit das Inkareich erobert und ist am 26. Juni 1541 in Lima gestorben.

Reiterstatue von Francisco Pizzaro in Trujillo von vorn Silhouette der Reiterstatue von Francisco Pizzaro in Trujillo
  Reiterstatue von Francisco Pizzaro von vorn   Silhouette der Reiterstatue von Francisco Pizzaro  

 Zum Seitenanfang ↑

Palacio Marqueses de la Conquista in TrujilloWo man in Trujillo auch geht und steht, überall ist die Geschichte zum Greifen nahe. Eines der berühmtesten Häuser ist der Palacio Marqueses de la Conquista, in dem die Familie des berühmten Eroberers gewohnt hat. Ein auffälliges Detail dieses Gebäudes ist der Eckbalkon. Die zahlreichen Skulpturen rund um den Balkon sind ebenfalls schön anzusehen. Um die Einzelheiten genau betrachten zu können, ist ein Fernglas hilfreich. Abends wird nicht nur dieses Gebäude, sondern fast die gesamte Innenstadt hell erleuchtet: Viele Bauwerke werden von mehr oder minder großen Scheinwerfern angestrahlt. Dieses Licht verleiht der Stadt nachts einen ganz speziellen Charme.

Männlicher Rötelfalke (Falco naumanni) in TrujilloDas Besondere an Trujillo ist, dass dort nicht nur sehr alte Bauwerke erhalten geblieben sind. Auch die Tierwelt kommt dort nicht zu kurz. Die Möglichkeiten für die Vogelbeobachtung sind mitten in der Stadt ideal. In sehr großer Zahl leben dort Haussperlinge (Passer domesticus) und die fröhlich trällernden Einfarbstare (Sturnus unicolor), Stieglitze (Carduelis carduelis) und Girlitze (Serinus serinus) kommen ebenfalls in der Stadt vor. Zudem gibt es dort Möglichkeiten zur Beobachtung der hübschen Felsenschwalben (Ptyonoprogne rupestris). Auf vielen Dächern brüten im Frühling Weißstörche (Ciconia ciconia) und Dohlen (Corvus monedula). Darüber hinaus kreisen im Sommerhalbjahr Rötelfalken (Falco naumanni) über der Stadt. In den Morgenstunden hatte ich das Glück, von meinem hoch gelegenen Hotelzimmer aus auf dem Dach des Nachbarhauses rastenden Falken aus der Nähe betrachten zu können. Das Foto in diesem Abschnitt zeigt ein Männchen dieser Vogelart im Licht der aufgehenden Sonne.

Im Folgenden finden Sie einige fotografische Eindrücke aus Trujillo.

Plaza de la Vera Cruz in Trujillo Alcazaba de Trujillo - die Burg der Stadt
  Plaza de la Vera Cruz   Alcazaba de Trujillo  

 Zum Seitenanfang ↑

Mauern im westlichen Teil von Trujillo Mauerdetail im westlichen Teil der Stadt Trujillo
  Mauern im westlichen Teil von Trujillo   Mauerdetail im westlichen Teil der Stadt  

  Turm der Iglesia de Santa María la Mayor in Trujillo   Büste von Francisco de Orellana in Trujillo   Torbogen in Trujillo  
  Turm der Iglesia
de Santa María la Mayor
  Büste von Francisco de Orellana   Torbogen in Trujillo  

Trujillo am frühen Morgen Die Burg von Trujillo im Licht der Morgensonne
  Trujillo am frühen Morgen   Die Burg im Licht der Morgensonne  

  Palacio Marqueses de la Conquista in Trujillo bei Nacht   Enge alte Gasse in Trujillo   Trampelpfad außerhalb der alten Stadtmauer von Trujillo  
  Palacio Marqueses de
la Conquista bei Nacht
  Enge alte Gasse   Trampelpfad außerhalb
der alten Stadtmauer
 

 Zum Seitenanfang ↑

Singender Einfarbstar (Sturnus unicolor) in Trujillo Einfarbstar (Sturnus unicolor) mit Nistmaterial in Trujillo
  Singender Einfarbstar
(Sturnus unicolor)
  Einfarbstar (Sturnus unicolor)
mit Nistmaterial
 

Dohle (Corvus monedula) in Trujillo Weiblicher Rötelfalke (Falco naumanni) in Trujillo
  Dohle
(Corvus monedula)
  Weiblicher Rötelfalke
(Falco naumanni)
 

Blick über die Plaza Mayor auf die Iglesia de San Martín in Trujillo Festung in Trujillo
  Blick über die Plaza Mayor
auf die Iglesia de San Martín
  Festung in Trujillo  

Stattliche Mauern in Trujillo Blick nach Norden von Trujillo aus
  Stattliche Mauern in Trujillo   Blick nach Norden von Trujillo aus  

 

 Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de