Extremadura

Startseite

· Extremadura allgemein
· Kulinarisches
· Reisetipps
· Cabañas del Castillo
· Cáceres
· Dehesas und Flüsse
· Kloster in Guadalupe
· La Serena
· Llanos (Ebenen)
· Monfragüe-Nationalpark
· Sierra de San Pedro
· Trujillo
· Tiere
· Vögel
· Pflanzen
· Literatur & Linktipps

La Serena

Im Süden der Extremadura befindet sich ein Areal, das den Namen "La Serena" trägt. Auf Deutsch bedeutet "serena" heiter, ruhig oder gelassen. Die überwiegend baumlose Gegend wirkt auf den ersten Blick eintönig und leer. Doch wer in der weiten Landschaft steht und ganz in Ruhe über die sehr sanft gewundenen, niedrigen Hügel in die Ferne blickt, den könnte tatsächlich eine innere Gelassenheit überkommen. Man muss sich auf diese Landschaft einlassen und ihren verborgenen Reiz erkennen. Dann stellt sich vor allem bei Naturfreunden meist rasch Heiterkeit ein, denn in der Serena gibt es viele schöne Vogelarten zu beobachten. Dafür braucht man allerdings ein wenig Geduld, denn manche Spezies sind ausgesprochen scheu.

Blick über die weitläufige Landschaft der SerenaInsekten- und Pflanzenfreunde kommen dort ebenfalls voll auf ihre Kosten. Denn insbesondere im Frühling, wenn die Vegetation noch nicht durch die starke Sonnenstrahlung vertrocknet ist, blühen überall kleine Pflanzen und es schwirren zahllose Insekten durch die Luft. Vielerorts ragen kleine Felsen aus dem Boden, die von den Einheimischen als "Hundezähne" bezeichnet werden. Diese Felsen sind über und über mit bunt gefärbten Flechten bewachsen. In den Spalten dieser Steine leben Insekten, darunter Spinnen. Wer im Boden ein Loch findet, der hat möglicherweise ebenfalls einen Hinweis auf eine Spinne entdeckt: In der Gegend kommen nachtaktive Taranteln vor, die man tagsüber nur sehr selten zu Gesicht bekommt. Deshalb braucht man sich vor den Tieren nicht zu fürchten.

Dichte Vegetation am Zujar-Fluss in der SerenaIn der Serena gibt es zudem Flussläufe und Stauseen. Entlang der Flussufer unterscheidet sich die Landschaft deutlich vom Rest der Region. Üppiges Grün und sogar einige Bäume säumen an vielen Stellen die Fließgewässer. Während des Frühlings brüten dort auf engem Raum viele Vogelarten dicht beieinander. Als ich Anfang April 2009 die Serena besucht habe, haben in einer Baumgruppe einige Weißstörche (Ciconia ciconia) gebrütet, dazwischen hatten außerdem ein paar Graureiher (Ardea cinerea cinerea) ihre Nester errichtet. Ein Zwergadler (Aquila pennatus) ist dort ebenfalls heimisch gewesen. Er hat sich durch einen Weißstorch so sehr gestört gefühlt, dass er den sehr viel größeren Vogel mit einer Scheinattacke zu verjagen versucht hat. Man kann also durchaus sehr interessante Beobachtungen in dem Gebiet machen, wenn man sich ein wenig Zeit nimmt.

 Zum Seitenanfang ↑

Als 'Hundezähne' bezeichnete Felsen in der Serena Weite Landschaft der Serena unter blauem Himmel
  Als "Hundezähne" bezeichnete Felsen   Weite Landschaft unter blauem Himmel  

'Hundezähne' mit Flechten in der Serena Die 'Hundezähne' aus der Nähe betrachtet
  "Hundezähne" mit Flechten   Die "Hundezähne" aus der Nähe betrachtet  

 Zum Seitenanfang ↑

Unscheinbar violett-rosa gefärbter Blütenteppich in der Serena Sehr sanft geschwungenes Hügelland in der Serena
  Unscheinbar violett-rosa gefärbter Blütenteppich   Sehr sanft geschwungenes Hügelland  

Kleine violett-rosa gefärbte Blüten aus der Nähe betrachtet Natternkopf (Paterson's Curse, Echium plantagineum)
  Kleine violett-rosa gefärbte Blüten   Natternkopf
(Echium plantagineum)
 

Schafe und Kuhreiher (Bubulcus ibis ibis) Männliche Zwergtrappe (Little Bustard, Tetrax tetrax)
  Schafe und
Kuhreiher (Bubulcus ibis ibis)
  Männliche Zwergtrappe
(Tetrax tetrax)
 

 Zum Seitenanfang ↑

Bläuling auf einer Pflanze in der Serena Flechten auf einem Fels in der Serena
  Bläuling auf einer Pflanze   Flechten auf einem Fels  

Dichte Vegetation am Zujar-Fluss in der Serena Graureiher (Ardea cinerea cinerea) auf einem Baum
  Dichte Vegetation am Zujar-Fluss   Graureiher (Ardea cinerea cinerea)
auf einem Baum
 

Mariendistel (Blessed Milk Thistle, Silybum marianum) Raupe des Kleespinners (Grass Eggar, Lasiocampa trifolii)
  Mariendistel
(Silybum marianum)
  Raupe des Kleespinners
(Lasiocampa trifolii)
 

Einsames Haus in der Serena Zwergadler (Booted Eagle, Aquila pennatus)
  Einsames Haus in der Serena   Zwergadler
(Aquila pennatus)
 

 

 Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Koordinaten für Google EarthKoordinaten für Google Earth