Algarve

Startseite

· Algarve allgemein
· Kulinarisches
· Reisetipps
· Olhos de Água
· Cabo de São Vicente
· Costa Vicentina
· Monchique & Foía
· Quinta de Marim
· Castro Marim (Sapal)
· Pflanzen
  · Teil 1
  · Teil 2
  · Teil 3
  · Teil 4
· Schmetterlinge
· Vögel
· Literatur & Linktipps

Pflanzen der Algarve - Teil 4

Auf dieser Seite finden Sie folgende Pflanzenarten:

· Steinsame (Lithodorna, Lithodora diffusa)
· Stranddistel (Sea Holly, Eryngium maritimum)
· Venuskamm (Shepherd's Needle, Scandix pecten-veneris)
· Westlicher Erdbeerbaum (Strawberry Tree, Arbutus unedo)
· Zierwinde (Star Glory, Ipomoea sp.)

Steinsame (Lithodorna, Lithodora diffusa)

Steinsame (Lithodorna, Lithodora diffusa)Bis zu 15 Zentimeter kann die Wuchshöhe dieser Pflanzenart betragen, die zu kleinen Zwergsträuchern heranwächst. Die Zweige sind niedrig liegend. Lanzettlich und kräftig grün gefärbt sind die Blätter der Steinsame. Schon sehr früh im Jahr sind an der Algarve die leuchtend blauen Blüten dieser Pflanze zu finden, in Mitteleuropa blüht die Spezies erst viel später. In Deutschland ist die Steinsame als Bodendeckerpflanze sehr beliebt. Typische Standorte der Art sind an der Algarve gut durchlässige Böden, die in vollsonnigen Bereichen liegen. Foto: Februar 2003, Quinta de Marim

 

 

 

Stranddistel (Sea Holly, Eryngium maritimum)

Stranddistel (Sea Holly, Eryngium maritimum)Die Stranddistel ist eine ausdauernde Pflanze, die in Gegenden mit Dünen und an Sandstränden gedeiht. Ihre Wuchshöhe beläuft sich auf zehn bis 40 Zentimeter. Sehr kräftig und bis zu zwei Meter lang ist die Pfahlwurzel dieser Spezies. An mehreren Stängeln befinden sich steife und derb borstige Blätter. Grundblätter sind bei der Stranddistel lang gestielt, ihre Stängelblätter haben nur einen kurzen Stiel. Blaugrün ist die Färbung der Blätter, sie sind handförmig gelappt und weisen einen weißlichen, gewellten Rand auf. Am Rand befinden sich Zacken, die in spitzen Dornen auslaufen. Nahezu kugelförmig sind die Blüten geformt, sie sind bläulich und zwischen Juni und Oktober zu finden. Diese Pflanzenart wird auch als Meer-Mannstreu bezeichnet. Foto: Februar 2003, Praia da Falesia

Zum Seitenanfang ↑

Venuskamm (Shepherd's Needle, Scandix pecten-veneris)

Venuskamm (Shepherd's Needle, Scandix pecten-veneris)Der Venuskamm ist eine einjährige Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört. Ihre Wuchshöhe kann zwischen zehn und 40 Zentimeter betragen. Fein gerillt und ästig sind die Stängel des Venuskamms, außerdem sind sie borstig behaart. Zwei- bis dreifach gefiedert sind die leuchtend grün gefärbten Blätter dieser einjährigen Spezies. In der Zeit von Mai bis Juli, an der Algarve jedoch schon sehr viel früher im Jahr bringt der Venuskamm seine weißen Blüten hervor. Sie stehen in Dolden beieinander und aus ihnen bilden sich später lang geschnäbelte Früchte. Diese stehen dicht beieinander wie die Zinken eines Kamms. Foto: Februar 2003, Castro Marim

Westlicher Erdbeerbaum (Strawberry Tree, Arbutus unedo)

Westlicher Erdbeerbaum (Strawberry Tree, Arbutus unedo)Der in der Algarve relativ häufig anzutreffende Westliche Erdbeerbaum gehört zu den Erikagewächsen. Er ist immergrün, meist bis zu drei Meter hoch (als Strauch) und erreicht selten Höhen von bis zu acht Meter (als Baum). Seine Rinde ist mattbraun und rissig. Alle Zweige sind dicht beblättert und die Blätter wachsen wechselständig. In ihrem Aussehen erinnern sie ein wenig an Lorbeerblätter. Die Früchte dieser Pflanzenart sind bis zu 2,5 Zentimeter breit und sehen Erdbeeren recht ähnlich. Auf der orange bis rot gefärbten Hülle der Früchte sitzen kleine Warzen dicht an dicht. Im Innern sind die essbaren Früchte gelborange gefärbt sowie von fleischiger bis mehliger Konsistenz. An der Algarve finden diese Früchte zur Herstellung eines für die Region typischen klaren Schnapses namens Medronho Verwendung. Der Erdbeerbaum trägt im Portugiesischen den Namen "medronheiro". Diese Bäume gedeihen in Macchien und auf leicht feuchten Böden am besten, man findet sie jedoch ebenso an Straßenrändern. Foto: Februar 2003, Aljezur, © Walter Gladischefski

Zierwinde (Star Glory, Ipomoea sp.)

Zierwinde (Star Glory, Ipomoea sp.)Intensiv violett-blau sind die Blüten der Zierwinde gefärbt. Ein sternförmiges Muster in hellerem Violett bis Rosa zieht sich von der Mitte der Blüte bis an die Ränder. Die Staubgefäße und die Narbe sind gelb gefärbt und der Durchmesser einer Blüte kann bis zu zehn Zentimeter betragen. Zierwinden sind Kletterpflanzen, die bis zu fünf Meter in nur einem Jahr wachsen können. An der Algarve werden sie von den Einheimischen gern in ihren Gärten angepflanzt, aber auch in der freien Natur begegnet man diesen Pflanzen. Sie bildet mancherorts Hecken und umrankt andere Gewächse wie Bäume, sogar vor hohen Telegrafenmasten macht die Zierwinde nicht Halt. Foto: Februar 2003, Olhos de Água

Zum Seitenanfang ↑

Unbestimmte Pflanzenarten

Die folgenden Pflanzenarten habe ich bisher nicht bestimmen können. Falls Sie bei der Identifizierung helfen können, würde ich mich über eine Nachricht per E-Mail sehr freuen.

  Unbestimmte Pflanzenart Nr. 1   Daucus halophilus, Beschreibung folgt  
  Unbestimmte Pflanzenart Nr. 1,
Foto: Februar 2003, Olhos de Água
  Daucus halophilus, Beschreibung folgt,
Foto: Februar 2003, Fortaleza de Sagres
 

 

Zum Seitenanfang ↑