Korfu

Startseite

· Korfu allgemein
· Kulinarisches
· Ausflugstipps
· Kérkyra
· Salinen von Alikés
· Pflanzen
  · Teil 1
  · Teil 2
  · Teil 3
  · Teil 4
  · Teil 5
  · Teil 6
· Tiere
· Vögel
  · Teil 1
  · Teil 2
· Unterwasserwelt
· Literatur & Linktipps

Kulinarisches aus Korfu

Den meisten deutschen Urlaubern sind griechische Speisen bestens vertraut. In Deutschland gehören griechische Restaurants zu festen Bestandteilen der Gastronomie-Szene. Gerichte wie Souflaki oder Moussaka sind ebenso bekannt wie beliebt und werden deshalb während des Urlaubs kaum als "exotische einheimische Speisen" empfunden. Neben den geläufigen griechischen Speisen bietet Korfu jedoch einige Köstlichkeiten, von denen in Deutschland bislang kaum jemand etwas gehört hat. Diese zumeist für die gesamte Region der Ionischen Inseln typischen Speisen sollten Sie auf Korfu nach Möglichkeit unbedingt einmal kosten.

Aufgrund der Nähe zum Meer spielen Fischgerichte in der Inselküche eine große Rolle. Weil die bäuerliche Bevölkerung nicht sonderlich reich ist, wird auf Korfu zudem viel Gemüse in allen erdenklichen Variationen gekocht. Auch Gemüse aus der Natur, das nicht im Garten kultiviert worden ist, wandert in die Töpfe und Pfannen.

Boutsoúnia

Dieses wohlklingende Gericht findet sich auf den Speisekarten mancher Restaurants. Es handelt sich um eine Vorspeise, die aus Auberginen in Tomatensauce besteht. Die Sauce enthält recht viel Knoblauch.

Salate

Auf Korfu finden Zutaten bei der Zubereitung von Salaten Verwendung, die in Deutschland eher unüblich sind. So werden beispielsweise Mangold- oder Löwenzahnblätter zu schmackhaften Salaten verarbeitet. Rote Bete ist in der korfiotischen Küche ebenfalls ein beliebtes Salatgemüse.

Ländliche Gerichte mit Wildgemüse

Vor allem die ländliche Bevölkerung Korfus verwendet in der alltäglichen Küche Wildgemüse, weil es sehr kostengünstig ist und die Menschen oft nur wenig Geld zur Verfügung haben. Ein typisches Gericht aus dem Süden Korfus ist "Agriolachana". Hierbei wird das Wildgemüse im eigenen Sud in einem tiefen Teller oder in einer Schüssel serviert und mit Zitronensaft, Wein sowie Öl verfeinert. Auch "Tsijareli" ist ein Wildgemüse-Gericht, bei dessen Zubereitung das "Grünzeug" mit Knoblauch und scharfem rotem Pfeffer angebraten wird. In der landestypischen Küche spielt zudem "Omira" eine Rolle. Hierbei handelt es sich um eine Alge, die wie Fenchel aussieht. In Fischerdörfern wird sie mit Zitronensaft und Öl gewürzt und zu Salat verarbeitet.

Zum Seitenanfang ↑

Sofrito

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein bei den Einheimischen sehr beliebtes Gericht, das aus in einer Pfanne gebratenem Rindfleisch besteht. Es wird mit einer hellen Soße serviert, die Wein und Knoblauch enthält. Als Beilage werden Kartoffelbrei, Kartoffeln oder Nudeln gereicht.

Getränke

Während der Zeit des englischen Protektorats hat sich auf den Ionischen Inseln ein alkoholfreies Ingwerbier etabliert, das heute nur noch auf Korfu hergestellt wird. Dieses Getränk trägt den Namen "Tzitzimbira". Eine weitere lokale Spezialität ist ein Likör aus aromatischen winzigen Zitrusfrüchten, die Kumquats genannt werden. Sie stammen ursprünglich aus Japan und werden auf Korfu seit der englischen Herrschaft angebaut. Nicht nur zu Likör, sondern auch zu Marmeladen und zu kandierten Früchten werden die orange gefärbten Vitaminbomben verarbeitet. Auf der folgenden Internetseite finden Sie Informationen über diese Frucht, falls Sie sie nicht kennen: Kumquat - Was ist das?

Dies ist nur eine kleine Auswahl dessen, was die Küche auf Korfu zu bieten hat. Weitere Informationen in deutscher Sprache finden Sie beispielsweise hier: Korfiotische Gerichte.

 

Zum Seitenanfang ↑