Fotoreiseberichte.de - Hurghada/Ägypten

Lesertipps: Schnorcheln in und um Hurghada

Hotel Bel Air/Arabia, Hurghada

Dieses Hotel liegt neben dem Hotel Arabella. Zwischen diesen beiden Hotels liegt ein Riff, das nicht sonderlich interessant ist. Schwimmt man aber in die andere Richtung, gelangt man zu einem wirklich tollen Riff. Dort gab es eine Menge Spezies - unmöglich die zu zählen. Man kann dort vom Krokodilsfisch bis zu Feuerfischen und Muränen alles sehen, Delfine kamen ebenfalls vorbei und auch eine große Wasserschildkröte. Rochen (irgendein Gelblicher mit Punkten), Kugelfische in verschiedenen Größen - wir fanden es da immer spitze! 20. Juli 2004, Karin & Heiko

Utopia Beach Hotel, südlich von El Quseir

Dieses Hotel hat einen schönen sichelförmigen Strand. Sonnenschirme, Windschutz, Liegen, Auflagen und Handtücher sind umsonst verfügbar. Man kann direkt ins Wasser gehen, am Ufer ist meist Sand, der sich zu einem recht großen Pool erweitert, so dass man auch ohne Maske einfach nur schwimmen kann.

Nach ca. 20 Metern beginnt das Riffdach. Die Korallen sind fast alle noch intakt (zumindest waren sie es noch im Mai '04), es gab sogar Personal, das aufpasste, dass sich keine Touristen auf die Korallen stellen, oder gar über das Riffdach laufen. Man kann bei Flut ohne Probleme über das Riffdach schnorcheln, bei Ebbe ist das nicht überall möglichund wenn, dann nur für dünne Menschen mit eingezogenem Bauch.

Das Riffdach ist sehr groß und breitund an vielen Stellen zerklüftet, so dass man ständig über Löchern schwimmt, in denen es manchmal Spannendes zu entdecken gibt, wie z. B. Teppich-Drokodilfische, Rotfeuerfische, Koffer- und Igelfische, Muränen, u.s.w. Dort, wo das Riffdach endet, gibt es eine wunderschöne Steilwand. Auf der einen Seite hat man das tiefblaue Meer, in dem sich die Sicht verliertund auf der anderen Seite eine mit vielen Korallen bewachsene Steilwand, die glaub ich ca. 30 m in die Tiefe geht. (Genau weiß ich es nicht, weil ich nicht tauche.) Man trifft dort auch Großfische, wie z. B. Schwarzspitzen-Riffhaie, Riesendrückerfische, Krakenund sogar ein Delphin hat uns mal besucht. Echt toll!

Zur steilwand gelangt man durch einen breiten Canyon, der das Riffdach spaltet. Wenn man im Canyon ist, kann man in das eine oder andere Loch des Riffdachs hineinschwimmen. Bei genauem Hinschauen entdeckt ein geübtes Auge auch verschiedene Kleintiere wie Nacktschnecken, Seenadeln, Krebstierchen, Seeigel, etc. Während unseres zehntägigen Aufenthalts konnten wir anhand diverser Fischbücher mehr als 100 Fischarten identifizieren. 16. Juni 2005, Michaela Wendt

Zum Seitenanfang ↑

Hotel Lillyland, Hurghada

Ich war im Jahr 2000 mit meinem Sohn im Hotel Lillyland in Hurghada. Dieses Hotel hat ein vorgelagertes Hausriff, welches man als geübter Schwimmer gut erreichen kann. Wir haben damals unter anderem dort denn seltenen Krokodilfisch gesehen. Auch sonst hatte das Riff damals sehr viel zu bieten. Auch mit dem Hotel waren wir zufrieden. Allerdings ist das ja jetzt schon länger her und bei meinem Urlaub im letzten Jahr habe ich gehört, dass das Hotel gelitten hat, seit es All Inclusive anbietet. Auch mit dem Riff wurde damals von den Touristen nicht sehr schonend umgegangen. So haben wir oft beobachten können, wie viele Schnorchler rücksichtslos mit ihren Flossen auf den Korallen rumtrampelten. Wieviel also noch übrig ist? Keine Ahnung. 13. Februar 2006, Bärbel Ittermann

Sunrise El Palacio, Hurghada

Am Hotel gibt es ein lang gestrecktes Riff. Gleich am ersten Tag waren wir schnorcheln und wurden von der farbenfrohen Unterwasserwelt gefangen genommen. Nach einer Woche machten wir eine "Blaue Reise" zu verschiedenen Riffs und konnten danach einschätzen, dass das Riff am Hotel super ist. Da auch wir zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichen Gezeiten geschnorchelt haben, gab's jede Menge zu sehen. Von den Drücker-, Doktor- und Kugelfischen abgesehen haben wir dort auch Blaupunkt- und Torpedorochen, Stein-, Rotfeuer- und Igelfische sowie einmal sogar eine Schildkröte gesehen. Die Korallen am Riff sind ebenfalls sehr vielfältig, aber auch hier wurde schon einiges zerstört. "Möchte-gern-Schnorchler", die gar nicht oder nur unzureichend schwimmen könnenund sich die Brille eben nicht im Schwimm-Schwebe-Zustand zurecht rücken können, trampeln auf den Korallen rum. Bei Schnorchelausflügen haben wir dann auch noch 2 Arten Muränen, einen Teppichkrokodilfisch und Delfine gesehen. Für uns ein sehr gelungener Urlaub. 02. September 2006, Carmen Hielscher

Palm Beach Resort, Hurghada

Ich war 2005 im April im Palm Beach Resort. Das Palm Beach hat laut einigen Beschreibungen ein kleines Hausriff. Das Riff ist jedoch komplett tot und man sieht nichts mehr (außer vielleicht Seeigel und ein paar verirrte Fischlein). 26. Januar 2007, Doris Niedermaier

Coral Beach Resort, Hurghada

Das Coral Beach Resort verfügt über ein tolles Hausriff, welches über einen Steg leicht zu erreichen ist! Artenreichtum ist gigantisch, allerdings nur früh morgens, da viele Russen und andere Touristen nicht besonders pfleglich mit dem Riff sind (LEIDER)! Alles im allen dennoch ein tolles Hotel mit super Hausriff! 1. Mai 2007, Jürgen Köngeter

Riff am Coral Beach Resort  Riff am Coral Beach Resort  Riff am Coral Beach Resort

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Fotoreiseberichte.de bei Twitter Fotoreiseberichte.de bei Twitter


Hurghada auf einer größeren Karte anzeigen