Fotoreiseberichte.de - Venezuela

Startseite

· Venezuela allgemein
· Canoabo-Stausee:
  Embalse El Peñon
· Casa Maria
· Cerro San Isidro
· Cuare-Schutzgebiet
· Morrocoy-Nationalpark
· Palmichal Forest
  Reserve
· Quebrada Agua Clara
· Sumpf bei San Pablo

Die Natur Venezuelas
· Amphibien & Reptilien
· Käfer
· Schmetterlinge & Falter
· Tiere
· Vögel
· Wanzen
· Zikaden

Zikaden in Venezuela

Unbestimmte Zikadenart Nr. 1 (Poekilloptera sp.)Bei den Zikaden, die wissenschaftlich auch als Auchenorrhyncha bezeichnet werden, handelt es sich um Insekten, die sich von Pflanzensäften ernähren. In aller Welt kommen mehr als 40.000 Zikadenarten vor, davon viele in tropischen Regionen. Es gibt innerhalb der Gruppe der Zikaden verschiedene Familien, deren Mitglieder wiederum unterschiedlich groß sind. Zu den größten in Venezuela heimischen Vertretern dieser Insektengruppe gehören die Singzikaden (Cicadidae), besonders zierlich sind hingegen die Kleinzikaden (Cicadellidae). Leider habe ich die meisten Zikaden, die ich in Venezuela beobachtet habe, bisher nicht bestimmen können. Falls sie bei der Bestimmung der unten gezeigten Tiere helfen können würde ich mich über eine Nachricht per E-Mail sehr freuen.

Antianthe expansa (Keeled Treehopper)

In weiten Teilen Nord-, Mittel- und Südamerikas ist die Zikadenart Antianthe expansa heimisch. Sie gilt bei vielen (Hobby-)Gärtnern als Plage, weil sie Nutzpflanzen schwer zusetzen kann, sofern die Tiere in Massen auftreten. Antianthe expansa gehört zur Familie der Buckelzirpen oder Buckelzikaden (Membracidae). Vertreter dieser Art sind schätzungsweise sechs bis acht Millimeter lang und grün gefärbt. Auf dieser Grundfarbe befinden sich hellgrüne Punkte, deren Anordnung variabel ist. Die Körperoberseite ist stark gekielt und der Rand dieses Kiels ist dunkelbraun und hellbraun gefleckt. Seitlich befinden sich im Thoraxbereich zwei Spitzen. Die Larven von Antianthe expansa sind schwarz bis rötlich gefärbt und tragen dunkle Stacheln.

  Antianthe expansa (Keeled Treehopper)   Antianthe expansa, Larven (Keeled Treehopper, larvae)  
Foto: 15.04.2013,
Casa Maria, Nähe Bejuma
Larven, Foto: 15.04.2013,
Casa Maria, Nähe Bejuma

Quesada gigas (Giant Cicada)

Quesada gigas (Giant Cicada)Von den südlichen USA über Zentralamerika bis nach Südamerika erstreckt sich das große Verbreitungsgebiet der Zikadenart Quesada gigas. Diese Tiere haben eine Kopf-Rumpf-Länge von circa 45 Millimeter, ihre Flügel sind rund 55 Millimeter lang. Sie gehören zur Familie der Singzikaden (Cicadidae) und gelten als die lautesten Insekten der westlichen Hemisphäre. Zu erkennen ist ihr Gesang daran, dass er mit abgehackt klingenden Lauten beginnt, wobei die Pausen immer kürzer werden und dann in einen Dauerton übergehen, der nach einer Weile entweder abrupt aufhört oder wieder in einem Stakkato endet, siehe Klangbeispiel aus Venezuela. Bei den Männchen ist der Hinterleib vergrößert, was ihnen mehr Resonanzraum für den Gesang bietet. Die Larven verbringen mindestens vier Jahre unter der Erde und ernähren sich dort von pflanzlichen Materialien, darunter Baumwurzeln. Foto: 21.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

So klingt die Zikadenart Quesada gigas:

  Quesada gigas (Giant Cicada)   Quesada gigas (Giant Cicada) auf der Flucht vor einem Vogel  
Foto: 15.04.2013,
Casa Maria, Nähe Bejuma
Auf der Flucht vor einem Vogel, Foto: 21.04.2013,
Casa Maria, Nähe Bejuma

Unbestimmte Zikaden

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 1 (Poekilloptera sp.)   Unbestimmte Zikadenart Nr. 2  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 1  (Poekilloptera sp.),
Foto: 18.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma
Unbestimmte Zikadenart Nr. 2,
Foto: 15.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

Zum Seitenanfang ↑

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 3   Unbestimmte Zikadenart Nr. 4  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 3,
Foto: 16.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma
Unbestimmte Zikadenart Nr. 4,
Foto: 16.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 5   Unbestimmte Zikadenart Nr. 6  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 5,
Foto: 18.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma
Unbestimmte Zikadenart Nr. 6,
Foto: 18.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 7   Unbestimmte Zikadenart Nr. 8  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 7,
Foto: 18.04.2013, Quebrada Agua Clara
Unbestimmte Zikadenart Nr. 8,
Foto: 19.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

Zum Seitenanfang ↑

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 9   Unbestimmte Zikadenart Nr. 10  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 9,
Foto: 19.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma
Unbestimmte Zikadenart Nr. 10,
Foto: 19.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 11   Unbestimmte Zikadenart Nr. 12  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 11,
Foto: 20.04.2013, Palmichal, Nähe Bejuma
Unbestimmte Zikadenart Nr. 12,
Foto: 21.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

  Unbestimmte Zikadenart Nr. 13   Unbestimmte Zikadenart Nr. 14  
Unbestimmte Zikadenart Nr. 13,
Foto: 22.04.2013, Cerro San Isidro
Unbestimmte Zikadenart Nr. 14,
Foto: 21.04.2013, Casa Maria, Nähe Bejuma

 

Zum Seitenanfang ↑