Andalusien

Startseite

· Andalusien allgemein
· Auwald am
  Palacio de Acebron
· Dünenpfad
  Cuesta de Maneli
· El Acebuche
· El Rocío
· La Rocina
· Nationalpark
  Coto de Doñana
· Tiere
· Vögel
· Pflanzen
· Literatur & Linktipps

El Rocío

Haus in El Rocío im Schein der MorgensonneIn der spanischen Provinz Huelva befindet sich die kleine Ortschaft El Rocío, die zum Gemeindegebiet der Stadt Almonte gehört. Huelva ist eine der acht Provinzen der autonomen Region Andalusien im äußersten Süden des Landes. El Rocío hat während der meisten Zeit des Jahres nur etwa 800 Einwohner. Die Häuser in dem Ort sind fast alle vollständig weiß getüncht und maximal zweistöckig. Nicht zuletzt wegen ihrer Verzierungen und aufgrund der Tatsache, dass es keine befestigten Straßen gibt, fühlt man sich wie in einer Westernstadt. Betrachtet man einen Stadtplan von El Rocío, so wird die rechteckige Form des Ortes sichtbar. Die Wege verlaufen fast alle rechtwinklig zueinander.

Die Ermita in El RocíoAlles andere als verlassen wirkt El Rocío dagegen während des Pfingstfestes. Dann kommen Millionen Pilger - viele von ihnen reisen zu Pferd - dorthin, um die Heilige Jungfrau von El Rocío zu verehren, sie wird auch als "Blanca Paloma", weiße Taube, bezeichnet. Die Bruderschaften, die aus Spanien und teilweise auch aus anderen Ländern anreisen, passieren auf ihrem Weg die berühmte Wallfahrtskirche des Ortes, die strahlend weiße Ermita, siehe Foto rechts. Die Geistlichen wohnen während ihrer Wallfahrt in ihren Häusern in El Rocío, die die restliche Zeit des Jahres leer stehen.

Pferde an der Lagune von El RocíoFür viele Naturliebhaber ist El Rocío ebenfalls ein Anziehungspunkt, denn der Ort befindet sich am Rand des Nationalparks Coto de Doñana. So kann man beispielsweise von einigen Zimmern des Hotels Toruño direkt auf die Lagune blicken, die zur Schutzzone gehört, die den Nationalpark umgibt. Ich selbst habe in diesem Hotel gewohnt und konnte von meinem Zimmer aus Pferde, Flamingos und andere Wasservögel sehen und hören. Abgesehen von der Lagune, die wunderbare Möglichkeiten für Naturbeobachtungen bietet, gibt es in der näheren Umgebung zahlreiche Natur-Sehenswürdigkeiten, die teils zu Fuß und teils mit einem Auto innerhalb kurzer Zeit zu erreichen sind. Auch werden von El Rocío aus geführte Jeep-Safaris in den Nationalpark angeboten.

Zum Seitenanfang ↑

El Rocío am frühen MorgenReisende, die sich außerhalb der Pfingstzeit in El Rocío aufhalten, sollten jedoch kein schillerndes Nachtleben oder eine breite Palette von Restaurants erwarten. Zwar gibt es einige Lokale, in denen man spanisches Essen bekommt. Aber wilde Partys und Diskos, in denen man die Nächte durchtanzen kann, sucht man in dem beschaulichen Ort vergebens. Allenfalls veranstalten die Einheimischen mitunter kleinere Musikabende mit Flamenco und Gitarrenklängen. Wer in El Rocío Urlaub macht, sollte am besten Ruhe suchen und naturverbunden sein, dann fühlt man sich dort auch wirklich wohl.

  Platz in El Rocío mit alten Olivenbäumen   Die Ermita in El Rocío  
  Platz mit alten Olivenbäumen   Die Ermita in El Rocío  

  Blick auf die Lagune in El Rocío   Pferd an der Lagune in El Rocío  
  Blick auf die Lagune   Pferd an der Lagune in El Rocío  

Zum Seitenanfang ↑

  Die Lagune in El Rocío in der Morgendämmerung   Das Hotel Toruño in El Rocío  
  Die Lagune in der Morgendämmerung   Das Hotel Toruño in El Rocío  

  Die Lagune in El Rocío am Tage   Vögel in der Lagune in El Rocío  
  Die Lagune in El Rocío am Tage   Vögel in der Lagune in El Rocío  

  Rosaflamingo (Phoenicopterus roseus) in der Lagune in El Rocío   Rosaflamingos in der Lagune in El Rocío  
Rosaflamingo
(Phoenicopterus roseus)
Rosaflamingos
(Phoenicopterus roseus)

 

Zum Seitenanfang ↑

 

Weitere Informationen:

Koordinaten für Google EarthKoordinaten für Google Earth

Naturgucker.de Das Gebiet bei Naturgucker.de

· Bildersammlung über
  Pilger in El Rocío bei Stern.de